Von Lukas zu Lea - Wechsel an der Juso-Spitze

08. August 2019

NÜRNBERGER LAND. „Rücktritte liegen ja derzeit wohl im Trend in der SPD“, scherzte Lukas Ott auf seiner letzten Sitzung als Vorsitzender der Jusos Nürnberger Land am Dienstagabend im Büro der Landkreis SPD in Lauf. Der 19-Jährige verlässt im Herbst das Nürnberger Land - und ist deshalb am 6. August nach 2 Jahren von seinem Amt als Vorsitzender zurückgetreten. „Halb so wild“, meint Ott. Seine Nachfolgerin steht immerhin bereits in den Startlöchern. Die 18-Jährige Hersbruckerin Lea Wölfel, bisher stellvertretende Vorsitzende, wurde noch am selben Abend zur kommissarischen Vorsitzenden gewählt und ist bereit, auch darüber hinaus Verantwortung für den örtlichen Jugendverband zu übernehmen.

„Unser sozialistischer Verband soll weiterhin als Plattform für alle junge Menschen im Landkreis dienen, die Lust haben sich politisch einzubringen und für ihre Ideale zu streiten. Politik muss auch auf kommunaler Ebene keinen elitären Kreisen vorbehalten sein - schon gar nicht alten Männern“, so Wölfel.

Teilen